RolliBox

Beschreibung

Das innovative Beförderungskonzept für Passagiere mit und ohne Rollstuhl

Alles an seinem Platz - Alles drin - Immer einsatzbereit

Das System RolliBox vereint alle Eigenschaften, um in einem Bus sowohl den normalen Personentransport als auch den Transport von Behinderten in Rollstühlen möglichst komfortabel, sicher und professionell zu gestalten. Dazu sind auf der sogenannten Box Sitzschienen integriert, die eine sichere Befestigung und Verschiebbarkeit der Sitze sicherstellen. Dadurch ist für sitzende Fahrgäste kein Sitzfuß im Weg und die größtmögliche Beinfreiheit ist
gewährleistet.

Ergonomisch & sicher

Dass die wegklappbaren Sitze keine Notsitze sind, garantiert der Sitzhersteller „Schnierle“ durch ergonomische Sitzkonturen in Verbindung mit stabilen Sitzstrukturen. Sollte nun ein Fahrgast mit einem Rollstuhl befördert werden müssen, können aus der Box Tragarme ausgeklappt werden, an denen Rollstuhl-Rückhaltegurte für den sicheren Transport angebracht sind.

Ein flexibles System - TÜV geprüft

Das Besondere daran ist, das auch die im Rollstuhl sitzende Person, den für den Fahrgast-Sitz vorgesehenen 3-Punkt-Sicherheitsgurt verwenden kann. Durch das Heranschieben des Rollstuhls an die Kopfstütze des Sitzes, kann diese für den Rollstuhlfahrer angepasst werden und somit den bestmöglichen Schutz im Falle eines Unfalls bieten. Aufgrund der Flexibilität des Systems kann der Beförderer immer auf die jeweilige Situation reagieren und hat stets die maximale Anzahl an Sitzen oder Rollstuhl-Rückhaltesystemen an Bord.

Zunächst ist das geplante Einsatzgebiet in Kleinbussen vorgesehen. Eine spätere Erweiterung im Linienbus-Bereich ist bereits angedacht und durch den Einsatz im Reisebus-Bereich denkbar.

Die Abbildungen und Texte können auch Zubehör und Sonderausstattungen enthalten, die nicht zum
serienmäßigen Lieferumfang gehören. Änderungen vorbehalten.

Vorteile

RolliBox Vorteile

  • Rollstuhl-Rückhaltesysteme sind sauber aufbewahrt
  • Fehlbedienung wird minimiert
  • Rollstuhlplätze optional in derLänge anpassbar
  • schneller/komfortabler als Standardsysteme
  • 3-Punkt-Sicherheitsgurt auch für Rollstuhlfahrer auf die passende Höhe positionierbar
  • stabil und sicher
  • Kopfstütze/Lehne für Rollstuhlfahrer
  • verschiebbare Sitze mit niedriger Lehne (gute Sicht nach außen)
  • kombinierter Transport von Fahrgästen mit und ohne Rollstuhl
  • leichter und günstiger als Mitbewerbersysteme
  • leicht zu installieren
  • Fahrzeugboden leicht zu reinigen

Technik

Kombinationsvarianten

Die RolliBox ist TÜV geprüft für die Fahrzeuge

Mercedes Sprinter NCV3, Mercedes Sprinter VS30 Heckantrieb, VW Crafter,

MAN TGE,  Renault Master, Opel Movano, Nissan NV 400, Ford Transit, Fiat Ducato, Peugeot Boxer, Citroen Jumper

Hinweis:

Wenn Sie die Modelle Renault Master, Opel Movano, Nissan NV400 & Ford Transit mit einem kurzen Radstand L2 ausbauen, empfehlen wir einen Außenlift oder eine Rampe ( min. 1,00 Meter Breite) zu nehmen, da sonst die Rollstuhlplätze von der Länge her nur eingeschränkt nutzbar sind. Beim Ford Transit darf im Heckbereich keine werkseitige Klima / Zusatzheizung verbaut sein. Heckangetriebene Fahrzeuge können nur bedingt mit Schneeketten verwendet werden.

 

 

Kombinationsvarianten L2 ist gültig für:

Mercedes Sprinter NCV3, Mercedes Sprinter VS30 Heckantrieb, VW Crafter, MAN TGE, Renault Master, Opel Movano, Nissan NV400, Ford Transit

 

Radstand (L2) mit Schiebetür

Mercedes Sprinter  3665 /
VW Crafter 3640 / VW Crafter 3665 MAN TGE 3640

  
7 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 0 Rollstuhlplätze
5 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 1 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 2 Rollstuhlplätze
2 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 3 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 4 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 3.300 mm

 

Ford Transit 3300
Nur ohne werkseitige Klimaanlage / Zusatzheizung im Heckbereich möglich


5 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 0 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 1 Rollstuhlplätze
3 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 2 Rollstuhlplätze
1 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 3 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 4 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 3.000 mm

 

Renault Master 3682 /
Opel Movano 3682 /
Nissan NV400 3682


5 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 0 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 1 Rollstuhlplätze
3 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 2 Rollstuhlplätze
1 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 3 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 4 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 3.100 mm

Radstand (L2) ohne Schiebetür

Mercedes Sprinter  3665 /
VW Crafter 3640 / VW Crafter 3665 MAN TGE 3640  


8 Sitzplätze + Fahrer  | 0 Rollstuhlplätze
6 Sitzplätze + Fahrer  | 1 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer  | 2 Rollstuhlplätze
2 Sitzplätze + Fahrer  | 3 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer | 4 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 3.300 mm

 

Kombinationsvarianten L3 ist gültig für:

Mercedes Sprinter NCV3, Mercedes Sprinter VS30 Heckantrieb, VW Crafter, MAN TGE, Renault Master, Opel Movano, Nissan NV400, Ford Transit, Fiat Ducato Peugeot Boxer, Citroen Jumper

 

Radstand (L3) mit Schiebetür

Mercedes Sprinter 4325 /
VW Crafter 4490 / VW Crafter 4325 / MAN TGE 4490  


Bitte beachten Sie bei 7 Sitzplätzen im Laderaum die zulässige Nutzlast
7 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 0 Rollstuhlplätze
6 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 1 Rollstuhlplätze
5 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 2 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 3 Rollstuhlplätze
3 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 4 Rollstuhlplätze
1 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 5 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 6 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 4.300  mm

 

Ford Transit 3750
Nur ohne werkseitige Klimaanlage / Zusatzheizung im Heckbereich möglich


7 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 0 Rollstuhlplätze
5 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 1 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 2 Rollstuhlplätze
2 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 3 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 4 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 3.400 mm

 

Renault Master 4332 
Opel Movano 4332 
Nissan NV400 4332
Empfehlung Model Trabus ohne Werksbestuhlung (Vorteil Seiten & Dachverkleidung, Klimaanlage & Dachgepäckablagen bereits ab Werk vorhanden). Nur ohne werkseitige Zusatzheizung möglich. Klimaleitungen müssen neu unterflur verlegt werden.


7 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 0 Rollstuhlplätze
5 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 1 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 2 Rollstuhlplätze
2 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 3 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 4 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 3.700 mm

 

Fiat Ducato 4035 / Peugeot Boxer 4035 / Citroen Jumper 4035


7 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 0 Rollstuhlplätze
5 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 1 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 2 Rollstuhlplätze
2 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 3 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer + Beifahrer | 4 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca.  3.700 mm

Radstand (L3) ohne Schiebetür

Mercedes Sprinter 4325 /
VW Crafter 4490 / VW Crafter 4325 / MAN TGE 4490 / 
Bitte beachten Sie bei 7 + 8 Sitzplätzen im Laderaum die zulässige Nutzlast


8 Sitzplätze + Fahrer  | 0 Rollstuhlplätze
7 Sitzplätze + Fahrer  | 1 Rollstuhlplätze
6 Sitzplätze + Fahrer  | 2 Rollstuhlplätze
5 Sitzplätze + Fahrer  | 3 Rollstuhlplätze
4 Sitzplätze + Fahrer  | 4 Rollstuhlplätze
2 Sitzplätze + Fahrer  | 5 Rollstuhlplätze
0 Sitzplätze + Fahrer  | 6 Rollstuhlplätze
Ladeflächenlänge ca. 4.300 mm

Download

RolliBox Broschüre

RolliBox Broschüre (2,3 MiB)

Referenzen